Craniosacrale Therapie

Innerhalb der Craniosacralen Therapie gibt es verschiedene Zugänge und Konzepte. Sie alle gehen aber von einem Rhythmus aus, der durch die Flüssigkeit im Kopf und der Wirbelsäule entsteht.

Basis der Craniosacralen Therapie

Bei einer Störung egal welcher Art verändert sich dieser Rhythmus – oder kann nicht mehr den ganzen Körper in Bewegung halten. Zur Behandlung dieser Störungen werden verschiedene Techniken vor allem an Kopf, Wirbelsäule und Kreuzbein angewendet.

Eine Komplementärtherapie

Bis heute ist die Craniosacrale Therapie kein wissenschaftlich belegtes Konzept und gehört somit zur Komplementärtherapie.

Erfolge durch Craniosacrale Therapie

Bei folgenden Beschwerden wird die Craniosacrale Therapie erfolgreich eingesetzt:

  • KISS- Kopfgelenksinduzierte Symmetriestörungen
  • Konzentrationsschwierigkeiten
  • Unruhe
  • Kopfschmerzen und Migräne
  • Zähneknirschen
  • Nackenproblemen und Verspannungen
  • Tinnitus
  • Schlafstörungen
  • ...und viele weitere

Wir beraten Sie gerne

Melden Sie sich unverbindlich per Telefon oder E-Mail. Gerne besprechen wir individuelle Therapiemöglichkeiten mit Ihnen.